• Eigentlich wollte ich euch ein paar tolle Fotos von unserem fertigen Garten knipsen. Davon sind …
    Beitrag ansehen
  • Unglaublich wie viele Leute sich den Foodplanner angesehen haben. Ich hoffe ihr habt auch was …
    Beitrag ansehen
  • In Zusammenarbeit mit Hüttenpartner Ihr werdet sehen: „Bilder sagen mehr als tausend Worte!” Nach …
    Beitrag ansehen
  • In Zusammenarbeit mit WeberGrill Was kommt bei euch denn immer so auf den Griller? Bei …
    Beitrag ansehen
  • Einladung/Werbung Europa Camping Village

    Am Donnerstag, 30. Mai 2019 um 04.00 Uhr früh setzten wir uns ins Auto. Die Reise ging nach Italien/Cavallino. Genauer gesagt ins
    Europa Camping Village. Die Autofahrt war total problemlos, denn die Jungs schliefe bis 07.00 Uhr morgens. Den ersten Stopp machten wir erst in Italien auf einer Tankstelle, um zu Frühstücken und auf die Toilette zu gehen.

    Nach fünf Stunden Autofahrt checkten wir in unserem modernen, toll ausgestatteten Maxi-Wohnmobil namens “Ecolife Units”, ein. Von der Sauberkeit, dem Komfort und dem modernen Design, waren wir sofort begeistert. Da sich auf der riesengroßen Anlage, sehr viele Lodges befinden, nennt sich diese Area Ecolife Village. Es ist ein kleines Dorf, in dem jedes Element mit dem Ziel konzipiert wurde, höchsten Komfort, absolute Unbeschwertheit und Exklusivität zu bieten. Ich kann euch nur eins sagen:
    “Ein Mobilheim ist schöner als das Andere!”

    Der Maxi-Caravan bietet Platz für bis zu sieben Personen. Wir waren zwei Erwachsene und zwei Kinder und ich muss gestehen, dass das Platzangebot genau richtig war. Mit drei weiteren Personen wäre es mir persönlich zu eng gewesen.

    Die Lage der Lodges ist perfekt. Unseres war näher zum Pool als zum Strand. Auch der Supermarkt und das Restaurant waren in gleicher Reichweite und mit dem ausgeliehenen Fahrrad schnell erreichbar. Wenn man gemütlich geht, dann ist der Fußweg mit Kleinkindern, zirka zehn Minuten.

    Nach der Besichtigung unserer Unterkunft machten wir uns sofort auf den Weg, um die Anlage zu erkunden. Gleich liefen wir runter zum Strand, um die Füße in das kalte Meer zu halten. Es war bitterkalt und schnell war klar: “Da können wir diese Woche nicht rein!” Was den Jungs völlig egal war, denn die hatten nur noch Augen für den Spielplatz. Dieser ist so was von perfekt, denn der befindet sich direkt am Strand mit Blick auf das Restaurant. Was heißen soll, dass Eltern mal in Ruhe fertig essen können und ein Gläschen Wein, ohne große Bedenken, genießen dürfen.

    Am nächsten Morgen strahlte die Sonne.

    Nach einem ausgiebigen Frühstück, mit leckerem Prosciutto und italienischen Weißbrötchen vom Supermarkt, packten wir die Badetasche.
    In dieser sollten sich unbedingt Badhauben befinden, denn diese sind bei betreten des Pools, Pflicht.

    Wir sind aus dem Schwärmen der sauberen, mit viel Liegen ausgestatteten Pool Anlage, gar nicht mehr rausgekommen. Die Wasserrutsche, das extragroße Kinderbecken mit diversen Wasserspielen sowie die vier atemberaubenden Schwimmbecken, machen den Urlaub perfekt.
    Da zu unserer Reisezeit das Wasser noch sehr kalt war, sprangen wir in das beheizte 25-Meter-Becken.

    Gäste denen es wirklich zu kalt ist, um den Pool im Außenbereich zu nutzen, die können sich einen Aufguss in der Sauna gönnen oder im Whirlpool ein paar erholsame Stunden verbringen. Mehr dazu hier.

    Ach ja und den Kiosk am Beckenrand muss ich natürlich auch noch erwähnen, denn da gab es leckeren Aperol und Eiscreme.

    Da wir nicht den ganzen Tag am Pool herum hängen wollten, liehen wir uns Fahrräder beim Fahrradverleih. Die Fahrräder samt Fahrradsitze und Helme waren top. Wir starteten in Cavallino und fuhren entlang der Lagune, einfach immer geradeaus. Bis Mateo keine Lust mehr hatte. Die ersten 10km war es ein schöner Radweg, doch dann musste man auf einer befahrenen Straße fahren. War mir mit Kindern etwas zu gefährlich . Die Radstrecke sollte jedoch bald komplett Autofrei werden.

    Die Abende haben wir immer im neuen Restaurant Le Bricole verbracht. Das Essen, vor allem die Pizzen, waren einfach nur ein Genuss. Die Speisekarte war sehr umfassend und es war für Jeden was dabei.
    Wie schon erwähnt war ich von der Lage des “Le Bricole” begeistert, denn was gibt es Schöneres, als in einem Restaurant am Meer zu speisen, während die Wellen rauschen und die Kinder unbeschwert am Spielplatz spielen. Einfach top würde ich mal sagen.

    Nach dem Essen war Mini Disco angesagt. Da kam dann das Maskottchen namens Iupy, um mit den Kindern zu tanzen. Meine Jungs waren am ersten Tag noch etwas zaghaft, doch schnell waren die Zwei im Tanzfieber und die Schildkröte Iupy war deren bester Freund.

    Auch das Animationsteam leistete ganz tolle Arbeit. Lionel und Mateo haben sich im Mini Club so wohlgefühlt, dass die uns gar nicht gebraucht hätten. Doch die Abgabe ohne Aufsicht ist erst ab 4 Jahre. Es wurde gebastelt, gespielt und herumgetobt. Mateo fragt uns täglich, wann wir wieder zu Marika und Alice, in den Urlaub fahren.

    Hier noch ein paar Tipps für Neucamper:

    Bitte nehmt euch gewisse Dinge mit, denn wir als Neueinsteiger haben sehr viel Geld im Supermarkt liegen gelassen.

    • Toilettenpapier
    • Küchenrolle
    • Gewürze
    • Müsli
    • Aufstriche in Kleinpackungen (Nutella, Marmelade…)
    • Kaffeetabs/Kaffeemaschine
    • Geschirrspültabs
    • Geschirrspülmittel
    • ……

    Es gibt noch so viele Utensilien, die ihr beim Campen dabei haben solltet, aber all Diese aufzuzählen, wäre zu viel. Ich würde mal sagen ihr googelt nach. Die Lodges im Europa Camping Village sind ganz gut ausgestattet. Doch essenzielle Gegenstände sollte man einfach gleich mit dabei haben, um Geld zu sparen.

    Für uns war es ein total entspannter, erholsamer Urlaub. Die vier Tage haben uns wieder sehr viel Kraft gegeben und wir konnten mal abschalten.

    Ich bin so froh, dass wir mal Zeit für uns hatten.

    Danke an das ganze Team. Wir kommen auf jeden Fall wieder

    Folge:
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen


    Etwas suchen?