Wir befinden uns auf der Zielgeraden und ich bekomme einen inneren Stress.

Bevor ich anfange, ein Update zu unserem Hausbau niederzuschreiben, möchte ich meinem Schwiegervater ein paar Zeilen widmen!

Also ohne ihn würden wir im Dezember/Jänner nicht einziehen. Er packt so viel mit an und nimmt uns so viel Arbeit ab. Hat handwerklich so viel drauf, dass wir uns schon viel Geld gespart haben. Ihm verdanken wir echt sehr sehr viel und das gehört auch einfach mal gesagt.

Der EStrich (Unterboden) wurde bereits vorigen Samstag gelegt. Der Garten wurde mit Humus aufgeschüttet und der Pool winterfest gemacht. Seit der Innenputz und EStrich fertig sind, ist das Haus so sauber und sieht komplett anders aus. Irgendwie fertig.

Haha ich weiß, dass es bis dahin noch ein langer weg ist! Doch mein Mann, unsere Freunde und Familie haben so viel geholfen, dass wir schon den Garten für den Frühjahr vorbereiten, konnten.

Die Fensterbänke im Außenbereich wurden gesetzt und der Sonnenschutz bestellt.

Ab nächster Woche wird die Decke gespachtelt und die Wände weiß gespritzt, bevor man diese mit der Walze, malt. Wir haben uns für ein Haus in ganz weiß entschieden,

In zwei Wochen wird dann noch die Haustüre und das Garagentor geliefert. Ich hoffe es gefällt mir! Da war ich echt etwas schwierig, was die Entscheidung anbelangt.

Im Dezember erfolgt dann noch die Lieferung der Küche und des Badezimmers, aber ich glaibe hierzu gibt es dann ein neues Baustellenupdate.

Damit wir vor dem stressigen Umzug, noch ein bisschen Zeit zu viert genießen können, werden wir ein paar Tage bei der Familie meines Mannes, in Berlin verbringen. Ich hoffe es kommt nichts dazwischen und wir können fahren.

Denn Ende Jänner müssen wir aus der Wohnung draußen sein. Also noch einmal Gas geben und darauf hoffen, dass das erste Weihnachtsfest im neuen Haus, gefeiert werden kann.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.